Kalte Heimat - Das Schicksal der Dobrudscha-Deutschen von 1940 bis 1950

Seminar

Freitag, 15. März 2019, 16.00 Uhr – Sonntag, 17. März 2019, 15.00 Uhr

Umsiedlung (1940) und Flucht (ab 1944) der 15.000 sogenannten Dobrudscha-Deutschen haben tiefe Spuren in den Familien hinterlassen. Auch die Ankunft in der neuen, oft kalten Heimat hat sich transgenerationell ausgewirkt. Die Bedeutung dieser Erfahrungen soll biografisch wie fachlich in einen aktuellen Kontext von Flucht und Vertreibung gestellt werden.

 

Leitung: Titus Möllenbeck – Bildungsreferent und stellv. Direktor im Haus am Maiberg, Akademie für politische und soziale Bildung der Diözese Mainz, Heppenheim

 

Das Seminar findet in Kooperation mit dem Haus am Maiberg in Heppenheim statt. Weitere Informationen zum Seminar und die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgen direkt über den Kooperationspartner:

 

Haus am Maiberg, Heppenheim

Akademie für politische und soziale Bildung der Diözese Mainz

Telefon:  0 62 52 – 93 06-0

E-Mail:    info@haus-am-maiberg.de