…freundlich und verständlich… online-Fortbildung zur Anwendung der einfachen Sprache in öffentlichen Einrichtungen

Eine online Fortbildung zur Anwendung der einfachen Sprache in öffentlichen Einrichtungen

 

Für Mitarbeitende in öffentlichen Einrichtungen

 

Mittwoch, 30. Juni 2021 – Teil 1 von 9 – 12 Uhr

bis 5. Juli 2021 Selbständige Arbeit

Mittwoch, 7. Juli 2021 – Teil 2 von 9 – 12 Uhr

 

Wir bieten eine online Fortbildungsreihe zum Thema Einfache / Leichte Sprache an, die gezielt auf die Fragen von Mitarbeitenden in öffentlichen Einrichtungen eingeht. Es ist also keine Fortbildung zur „Übersetzung“, sondern eher ein Training in barrierearmer Kommunikation.

Das Behindertengleichstellungsgesetz (2016) richtet sich an Träger öffentlicher Gewalt und verpflichtet sie, leichtere Zugänge zu wichtigen Informationen zu schaffen. Wie können öffentliche Einrichtungen das Gesetz, insbesondere §15 Gestaltung von Dokumenten, Verständlichkeit und Leichte Sprache, effektiv umsetzen? Nach wie vor ist das „Behördendeutsch“ eine große Hürde für viele Menschen. Wichtiges, jedoch, muss verständlich sein!

 

Ziele Teil 1

  • Informationskomplexität erkennen und korrekt einschätzen
  • Regeln der einfachen Sprache (Text und Gestaltung)
  • Beispiele der praktischen Anwendung in unterschiedlichen Bereichen
  • Formulare knacken

 

Ziele Teil 2

  • Rückmeldungen zu den abgegebenen Beispielen
  • Überarbeitung der Beispiele
  • Gendern in einfacher Sprache
  • Die politische Dimension der einfachen Sprache

 

Kosten pro Person 70 Euro

Nähere Informationen erhalten Sie per Mail an Dr. Gisela Winkler.

 

Teilnahme maximal 10 Personen

Anmeldung unter Kursnummer 6304

Anmeldeschluss 25. Juni 2021

 

Leitung Dr. Gisela Winkler, Konrad-Martin-Haus