Methodik und Didaktik oder die gar nicht so hohe Kunst der Wissensvermittlung

FÜR Fachkräfte in Einrichtungen der beruflichen Orientierung, Bildung und Rehabilitation und Integration

 

Montag, 1. November bis Dienstag, 2. November 2021, jeweils 9 Uhr bis 16 Uhr

auch als Inhouse-Seminar buchbar, eine Ausrichtung der Inhalte auf die Bedarfe und Zielgruppe der jeweiligen Einrichtung ist grundsätzlich möglich

 

In vielen pädagogischen und sozialen Arbeitsfeldern gilt es Wissen zu vermitteln und Menschen zu befähigen. Wir führen Besprechungen in Gruppen mit den Klienten durch, bieten Kurse und Workshops an, wir geben Nachhilfe oder unterweisen sie in der Ausführung praktischer Tätigkeiten.

 

Aber wie entwickelt man einen Lehrplan? Wie gestaltet man einen Kurs oder eine praktische Unterweisung? Warum sind Lernziele wichtig und wie werden sie formuliert? Wie kann man motivieren und wie bringt man eine Gruppe zum selbstständigen Arbeiten?

 

Was wir Lernen bezeichnet die Didaktik, wie all etwas gelehrt und gelernt wird, bezeichnet die Methode. Doch nicht jede Methode passt zu jedem Lerninhalt und jedem Lernziel. Auch die Lernenden sind individuell, bringen unterschiedliche Voraussetzungen und Interessen mit. Die einen benötigen mehr Unterstützung, Begleitung, Steuerung und Hilfe, die anderen mehr Freiraum.

 

In diesem 2-tägigen Seminar lernen Sie einen Lehrplan zu entwickeln und einen Kurs zu planen. Sie lernen unterschiedlichste Lehr-Lern-Methoden und die Kriterien für die Wahl dieser Methoden kennen. Sie gestalten einzelne Unterrichtseinheiten, erproben sich in kleinen Übungen im Unterrichten und Unterweisen und lernen die Entwicklung der Lernenden im Lernprozess zu beobachten, zu bewerten und sie individuell zu begleiten.

 

Kosten pro Person 320 € Seminargebühr

 

Teilnahme 8 bis 16 Personen

Anmeldung unter Kursnummer 6178

Anmeldeschluss 30. September 2021

Leitung Ortrun Müther

Ortrun Müther, Jahrgang 1964, ist studierte Diplom Kauffrau, Fachpädagogin für berufliche Bildung, Pädagogin zur Vermittlung sozialer Kompetenzen und Gewaltprävention, Anleiterin für kollegiale Supervision, NLP-Master und Coach. Sie hat in 20 Jahren beruflicher Tätigkeit in unterschiedlichen Einrichtungen der beruflichen Bildung und Rehabilitation vielfältige Erfahrungen in der Entwicklung, Planung, Durchführung und Steuerung beruflicher Bildung-, Integrations- und Personalentwicklungsmaßnahmen gesammelt.

  • Methodik und Didaktik in der beruflichen Bildung: Bildungsangebote entwickeln und gestalten
  • Gesprächsführung und -technik: Beziehung aufbauen, gestalten und reflektieren, interdisziplinäre Zusammenarbeit, interkulturelle Kommunikation
  • Projektmanagement, Personal- und Teamentwicklung

 

Optional können Sie gerne bei uns übernachten. Eine Übersicht über unsere Preise finden Sie hier.